Welcher ist der richtige Rauchmelder für mich?

Von der Vielzahl an Rauchmeldern am deutschen Markt erschlagen, erhalten wir von unseren Lesern fast täglich die Frage nach dem richtigen Rauchmelder. Um die Frage zu beantworten, sollte zuerst die Frage nach den grössten Unterschieden zwischen den Modellgruppen erklärt werden.

Wir unterscheiden hier im wesentlichen zwischen Modellen mit fest integrierten Batterien (10-Jahresmelder) und Modellen mit wechselbaren Batterien. Es ist sicher eine etwas pauschale Unterscheidung, aber macht am Besten die wesentlichen Unterschiede klar.

Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen 10-Jahresmeldern und Meldern mit tauschbarer Batterie?

Neben der festintegrierten Batterie gibt weitere interessante Funktionen die bei den meisten 10 Jahresmeldern an Board sind. So verfügen solche Melder in den meisten Fällen über einen Mikroprozessor, der die Messergebnisse aus der Rauchkammer auswertet.

Bei Modelle mit wechselbarer Batterie ist zumeist nur ein Chip verbaut welcher bei Erreichen eines festgelegten Grenzwertes einen Alarm auslöst. Dieser Unterschied sorgt dafür das Melder 10 Jahresmelder eine deutliche geringere Anfälligkeit für Fehlalarme haben.

Gerade bei Rauchmeldern die schon längere Zeit im Betrieb sind, kann diese Funktion sehr hilfreich sein, da die Konzentration an Staub in der Rauchkammer ständig zunimmt. Dies können 10 Jahresmelder deutlich besser kompensieren.

Stummschaltung

Symbol für Stummschaltung

Eine weitere Funktion, die meist nur 10 Jahresmelder haben, ist die Stummschaltung. Diese Funktion gibt Ihnen die Möglichkeit den Rauchmelder bei einem Alarm für 10 Minuten stummzuschalten. Nach dieser Zeit setzt sich der Rauchmelder automatisch in seinen ursprünglichen Zustand zurück. Gerade in Küchen oder Räumen mit höherer Staubbelastung ist dies eine hilfreiche Funktion.

In unserem Partnershop www.rauchmelder-experten.de werden alle Rauchmelder mit dieser Funktion durch dieses Symbol gekennzeichnet.

Schlafzimmertauglichkeit

Eine weiteres Feature wäre die Schlafzimmertauglichkeit. Dies ist weniger ein echtes Feature, als die Tatsache, dass 10 Jahresmelder zumeist über keine LED verfügen die den korrekten Betrieb durch eine minütlich blinkende LED dokumentieren. Erst bei einer Fehlfunktion wird eine LED zusammen mit einem Piepton aktiviert. So wird gerade im Schlaf- oder Kinderzimmer der Schlaf nicht gestört.

Q Siegel

In den letzten Jahren wurde zusätzlich zu der Zertifizierung der DIN EN 14604 auch das Q Siegel eingeführt. Dieses Siegel attestiert 10 Jahresmeldern erweiterte

Q Siegel

Leistungsmerkmale. So verfügen Melder mit dem Q-Siegel über eine 10 Jahresbatterie, sind gegenüber äusseren Einflüssen wie Staub unempfindlicher und sind langlebiger als Modelle mit tauschbaren Batterien.

Batterie

Der wohl augenscheinlichste Unterschied ist natürlich die Batterie. Viele unserer Leser  sehen den grösste Vorteil bei Meldern mit tauschbaren Batterie bei der Lebensdauer. So wird oft als Argument angeführt, dass ein solcher Melder, durch die Möglichkeit des Batteriewechsel, ein längere Betriebszeit als 10 Jahre erreichen könnte.

Wichtig ist jedoch zu wissen, dass die Betriebszeit eines Rauchmelder durch mehrere Faktoren begrenzt ist. So schreibt die DIN 14676 eine maximale Betriebsdauer eines Rauchmelders von 10 Jahren vor. Nach dieser Zeit sollte ein Rauchmelder getauscht werden. Der Grund dafür liegt in der fortschreitenden Verschmutzung der Rauchkammer während der Betriebszeit und damit auch die Möglichkeit von Fehlalarmen.

So gibt nicht die Batterie die Laufzeit vor sondern die Norm und die Verschmutzung der Rauchkammer.

Nach unserer Erfahrung können, wie bereits geschrieben, Melder mit Mikroprozessor die Verschmutzung deutlich besser kompensieren. Melder ohne einen solchen Prozessor kommen aufgrund des Staubes schneller als Ihre Leistungsgrenze und quittieren Ihren Dienst meist deutlich vor dem erreichen der 10 Jahre.

Neben dieser Tatsache entfällt natürlich der Batteriewechsel, der meist in einem Rhythmus von alle 1-2 Jahre erfolgt. Dies wirkt sich natürlich positiv auf die Umwelt und Ihre Nerven aus. 🙂 Wenn man davon ausgeht, dass ein preisgünstiger Rauchmelder einen Kaufpreis von 5 Euro hat und innerhalb der Laufzeit von 10 Jahren 4 Batteriewechsel anstehen, kommt man schnell zu dem Ergebnis, dass es auch keine Kostenersparnis gibt.

Zusammenfassung der Unterschiede:

Eine Zusammenfassung ist sicherlich etwas pauschal, aber soll auch nur ein Leitfaden sein um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben.

 Rauchmelder mit fest-integrierten BatterienRauchmelder mit tauschbarer Batterie
Stummschaltungmeist janein
Schlafzimmertauglichkeitmeist janein
Q Siegelje nach Modellnein
Batterielaufzeit10 Jahre1-2 Jahre bei Alkaline Batterie, 4-5 Jahre mit Lihtiumbatterie

Fazit – tauschbarer Rauchmelder vs. 10 Jahresmelder

Genau betrachtet gibt es keinen Grund für den Einsatz von Rauchmeldern mit tauschbaren Batterien, da weder ein Kostenvorteil entsteht noch eine längere Laufzeit möglich ist.

Empfehlung:

Damit haben wir das Feld der Rauchmelder schon deutlich auf 10 Jahresmelder eingegrenzt, aber welcher Melder wäre jetzt eine  Empfehlung wert? Wahrscheinlich würde an dieser Stelle jeder Händler eine andere Empfehlungen geben, da in der Regel eine Empfehlung immer abhängig von der Marge oder den persönlichen Vorlieben des Händlers ist. Unsere Empfehlung ergibt sich aus einer Erfahrung von mehr als 10 Jahren am Markt und dem Wissen über Stärken uns Schwächen der Produkte.

Für eine bessere Übersichtlichkeit haben wir unsere Empfehlung auf 3 Produkte begrenzt:

Ei650 von Ei Electronics

Ei650 von Ei Electronics

Unsere erste Empfehlung wäre hier der Ei650 von de irischen Hersteller Ei Electronics. Dieser Melder überzeugt seit vielen Jahren durch Zuverlässigkeit und gleichbleibende

Qualität. Mehrfach von  der Stiftung Warentest ausgezeichnet verfügt der Melder über eine festintegrierte 10 Jahresbatterie und 5 Jahre Garantie. Die grosse und guterreichbare Testtaste fungiert bei einem Alarm als Stummschaltungstaste. Über eine minütlich blinkende LED verfügt dieser Melder nicht (Schlafzimmertauglichkeit).

Ei 650 von Ei Electronics kaufen

PX-1 von Pyrexx

PX-1 von Pyrexx

Hergestellt durch die Firma Pyrexx hat sich dieser Melder in den letzten Jahren am deutschen Mark etabliert. Ausgestattet mit einer 10+2 Jahresbatterie und eine 12 jährige Garantie konnte sich dieser Melder auch schon mehrfach bei der Stiftung Warentest gegen die Konkurrenz durchsetzten und belegte die vorderen Plätze. Ein Highlight des Melder ist, neben dem gelungenen Design, die kinderleichte durch das im Lieferumfang enthaltene Magnetklebepad. Ebenso wie über die Funktion der Stummschaltung verfügt der Melder auch über die Funktion der Schlafzimmertauglichkeit.

PX-1 von Pyrexx kaufen

RMO112LI2 von Doenges

Der RMO112LI2 von Doenges ist ein Melder der am deutschen Markt oftmals untergeht. Unverständlich für uns, da der Melder stets durch hohe Zuverlässigkeit und ein unglaublich

RMO112Li2 von Doenges

gutes Preis-Leistungs-Verhältnis glänzt. Ausgestattet mit einer 10 Jahres-Lithiumbatterie  und der Stummschaltung erfüllt der Melder alle Erwartungen die man an einen Rauchmelder hat. Einziges Manko ist bei diesem Melder die minütlich blinkende LED.

RMO112LI2 von Doenges kaufen

About Sebastian Fischer

Sebastian Fischer ist seit mehr als 12 Jahren im Bereich der Sicherheitstechnik tätig; vor 6 Jahren hat er sich auf das Feld der Rauchwarnmelder spezialisiert. 2014 bestand er die Prüfung zum Trainer für Fachkräfte für Rauchwarnmelder.

Wie schnell ein Kinderzimmer in Brand geraten kann, sehen Sie hier:




Ein dramatisches Experiment, in dem klar wird, warum nur ein Rauchmelder nicht ausreichend ist. Personen, die sich in der oberen Etage aufgehalten hätten, hätten keine Chance mehr gehabt, das Haus zu verlassen. Das Video ist zwar englisch gesprochen und mit japanischer Schrift untertitelt, was für den Film an sich aber eher unerheblich ist.


Im Fall eines Brandes ist das Wichtigste:
LEBEN RETTEN!

Im Brandfall ist dies meist nur dadurch möglich, dass alle Personen, die sich in einer Wohnung oder einem Haus aufhalten, den Brand rechtzeitig bemerken.
Ein Rauch- oder Feuermelder erkennt Brände frühzeitig, sodass in den meisten Fällen die Feuerwehr alarmiert und die Wohnung verlassen werden kann.
Gerade in der Nacht, während des Schlafens ist eine zuverlässige Alarmierung unerlässlich, denn der Geruchssinn des Menschen ist während des Schlafens nicht aktiv.
So kommt es meistens gerade nachts zu Bränden in deren Folge Menschen sterben!

Wichtig beim Kauf von Rauchmeldern ist, dass diese DIN 14604 zertifiziert sind.
Nur dann erfüllen die Rauchmelder auch die gesetzlichen Vorgaben der Rauchmelderpflicht!

Diese Norm erfüllen in der Regel alle Rauchmelder, die Sie bei einem deutschen Händler kaufen können!

Im Optimalfall trägt Ihr Rauchmelder ein Zertifikat eines Prüfinstitutes, wie beispielsweise das VdS-Prüfsiegel, das Siegel des TÜV Nord oder das neue Q.
Diese Zertifikate stehen für ein höheres Vertrauen in den Rauchmelder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

*