Hotline

Angebliche Kontrolleure: Polizei warnt vor Rauchmelder-Trickbetrügern

In den vergangen Tagen ging diese Meldung verstärkt durch die Presse. Betrüger gaben sich als Rauchmelder – Kontrolleure aus und verschafften sich auf diesem Weg Zutritt zu den Wohnungen. Zuletzt wurden Vorfälle dieser Art aus Nordrhein-Westfalen und Berlin gemeldet. Auch ein 79jähriger Bremer wurde laut der Polizei Opfer dieser Täuschung und wurde so um Geld und Schmuck betrogen. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche.

Doch wie sollte man sich genau verhalten?

Wir haben hier die 3 wichtigsten Punkte zusammengetragen, die Ihnen helfen sollen, sich zu schützen.

  1. Es gibt keine Firma, Behörde oder Berufsgruppe, die in irgendeiner Weise dazu legitimiert ist, eine Kontrolle bezüglich der Erfüllung der Rauchmelderpflicht durchzuführen. Dementsprechend gibt es keine solcher Kontrollen. Lediglich beauftrage Dienstleister dürfen nach vorheriger Anmeldung eine Wartung durchführen.
  2. Öffnen Sie nicht die Tür! Sprechen Sie mit den „Kontrolleuren“ durch die geschlossene Tür. Gerade ältere Menschen neigen evtl. dazu, vorschnell Unbekannten die Tür zu öffnen und sind nicht in der Lage sich zu wehren. Am besten warnen Sie ältere Nachbarn.
  3. Informieren Sie die Polizei! Nur auf diesem Weg können solche Betrüger dingfest gemacht werden.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben. scheuen Sie sich nicht davor uns zu kontaktieren.

About Sebastian Fischer

Sebastian Fischer ist seit mehr als 12 Jahren im Bereich der Sicherheitstechnik tätig; vor 6 Jahren hat er sich auf das Feld der Rauchwarnmelder spezialisiert. 2014 bestand er die Prüfung zum Trainer für Fachkräfte für Rauchwarnmelder.

Wie schnell ein Kinderzimmer in Brand geraten kann, sehen Sie hier:




Ein dramatisches Experiment, in dem klar wird, warum nur ein Rauchmelder nicht ausreichend ist. Personen, die sich in der oberen Etage aufgehalten hätten, hätten keine Chance mehr gehabt, das Haus zu verlassen. Das Video ist zwar englisch gesprochen und mit japanischer Schrift untertitelt, was für den Film an sich aber eher unerheblich ist.


Im Fall eines Brandes ist das Wichtigste:
LEBEN RETTEN!

Im Brandfall ist dies meist nur dadurch möglich, dass alle Personen, die sich in einer Wohnung oder einem Haus aufhalten, den Brand rechtzeitig bemerken.
Ein Rauch- oder Feuermelder erkennt Brände frühzeitig, sodass in den meisten Fällen die Feuerwehr alarmiert und die Wohnung verlassen werden kann.
Gerade in der Nacht, während des Schlafens ist eine zuverlässige Alarmierung unerlässlich, denn der Geruchssinn des Menschen ist während des Schlafens nicht aktiv.
So kommt es meistens gerade nachts zu Bränden in deren Folge Menschen sterben!

Wichtig beim Kauf von Rauchmeldern ist, dass diese DIN 14604 zertifiziert sind.
Nur dann erfüllen die Rauchmelder auch die gesetzlichen Vorgaben der Rauchmelderpflicht!

Diese Norm erfüllen in der Regel alle Rauchmelder, die Sie bei einem deutschen Händler kaufen können!

Im Optimalfall trägt Ihr Rauchmelder ein Zertifikat eines Prüfinstitutes, wie beispielsweise das VdS-Prüfsiegel, das Siegel des TÜV Nord oder das neue Q.
Diese Zertifikate stehen für ein höheres Vertrauen in den Rauchmelder.

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*